Hello! Welcome To My Online Portfolio

Project Title

View Project

Project Title

View Project

Project Title

View Project

Das Verreisen gilt für viele Menschen als Lieblingszeitvertreib. So freuen sich besonders berufstätige Personen auf den jährlichen Urlaub, der oftmals sogar den Höhepunkt des gesamten Jahres darstellt. Kein Wunder, schließlich kann während des Urlaubs der gesamte Alltagsstress in der Heimat vergessen und die diversen Sorgen und Pflichten in Bereichen Beruf und Familie in den Hintergrund gestellt werden. Nicht umsonst gilt Deutschland als die Reisenation Nr. 1! Doch bei der Vielfältigkeit an Reisezielen und den unterschiedlichsten Arten von Urlaubsgestaltungen, wie beispielsweise Aktiv-, Bade-, oder Wanderurlaub, stellt sich dem Verreisenden bei der Urlaubsplanung oftmals die Frage nach dem passenden Urlaubsort. Der nachfolgende Text beschäftigt sich mit dem Reiseziel Theiland und soll Ihnen eine Alternative zu Nordsee, Mallorca & Co. schmackhaft machen.

Geographie Thailand

Der Name Theiland ist eine Abwandlung des Ländernamens Thailand. Vermutlich ist diese Schreibform auf die unterschiedliche sprachliche Ausdrucksweise zurück zu führen.

Theiland liegt im ostasiatischen Raum und besteht aus einer Gesamtfläche von insgesamt 513.000 Quadratkilometer bei einer Bevölkerung von gut 64 Millionen Menschen.

Prägend für die asiatische Kultur in Theiland ist vor allem der Buddhismus. So bekennen sich gut 94% der Bevölkerung dieser Religion an. Dennoch leben auch vereinzelte Minderheiten, wie Christen, Muslime und Hindus in Theiland. Interessant ist außerdem die Zusammensetzung der Herkunftsländer der Bewohner. 75% aller Bewohner sind so genannte Thai, also so zu sagen die „Ureinwohner“ Thailands. Dazu gesellen sich etwa 14% Chinesen und ein sehr kleiner Anteil an Malayen, der ausschließlich im südlichen Teil des Landes lebt.

Als Touristenziel ist eben diese südliche Region weltweit bekannt. Endlose weiße Sandstrände, paradiesische Korallenriffe und Sonnenschein pur machen Thailand zum wahren Urlaubsparadies!

Fläche in km²

Einwohnerzahl

Telefonvorwahl

Wetter in Thailand

Auch in Bezug auf das Wetter bietet das asiatische Land eine gute Alternative zu den sonstigen Urlaubszielen dieser Welt! So herrscht im Süden des Landes eine durchgängige Jahrestemperatur von etwa 28 Grad Celsius. In den Sommermonaten kann es durch Monsunwinden, die sich über dem Pazifischen Ozean mit warmer und feuchter Luft aufladen, zu großen Niederschlagsmengen kommen. Die optimale Reisezeit liegt also in den Oster- und Herbstmonaten.

Außerdem bietet die thailändische Küche eine willkommene Abwechslung zu den bekannten Klassikern à la Pizza und Pommes. Scharfe und exotische Rezepte dominieren die thailändische Küche und sind vor allem für Europäer anfangs gewöhnungsbedürftig. Deshalb sollte bei dem Probieren der unbekannten Speisen mit Vorsicht genossen werden: oftmals hat das ungewohnte Essen Folgen wie Durchfall oder Verstopfung – für den Strandurlaub generell unangenehm!

Provinzen

Bezirke

Unterbezirke

Dörfer